Kondolenzbuch für Willi Olbrich

Das Kondolenzbuch ist geschlossen.
Wir danken für Ihre Einträge.

 

 
Habe ihn leider nur wenige Male sehen können. Ein äußerst sympathischer Karl May Freund, der viel zu früh gehen müsste.
Heinz Lepper <Lepper-Heinz@t-online.de>
Bonn, NRW Deutschland - Saturday, November 17, 2012 at 12:46:43 (CET)
Wir lernten Willi Olbrich zur Fünfhundert-Jahr-Feier in Hohenstein-Ernstthal kennen. Er hatte eine lang geplante Amerika-Reise abgesagt, um das Jubiläum der Karl-May-Geburtsstadt als Kara Ben Nemsi bzw. Old Shatterhand bereichern zu können. In diesen Rollen überzeugte er nicht nur mit äußerlicher Ähnlichkeit sondern vor allem mit der ihm eigenen Güte und Warmherzigkeit, mit denen der Mayster seine Ich-Verkörperungen idealisiert hatte.
Sein Abschied ist ein unersetzlicher Verlust. Wir trauern sehr um diesen lieben Menschen, den wir leider nur viel zu kurz kennenlernen durften

Steffen & Conny Meyer <mauzfamily@arcor.de>
Hohenstein-Ernstthal, Sachsen Deutschland - Sunday, November 04, 2012 at 18:37:11 (CET)
Lieber Willi Olbrich, liebe trauernde Hinterbliebene!
Nun ist also der für mich Inbegriff des Karl May, den ich bei einer Veranstaltung in Groß-Enzersdorf kennen und schätzen gelernt habe "in die ewigen Jagdgründe heimgegangen".
Lieber Willi, ich danke Dir auch für deine lieben Schreiben aus der Schweiz. Leider konnte ich beim letzten Treffen in Wien nicht dabei sein.
Das innigste Beleid entbieten die "Marchfelder Maykäfer".
Wir trauern mit allen Karl-May-Freunden.
Josef Schordan, auch im Namen von Friedrich Kreiner.

Josef Schordan <jf.schordan@aon.at>
Orth, NÖ Österreich - Wednesday, October 31, 2012 at 17:16:45 (CET)
Lieber Willi, u. Familie, mein herzliches Beileid. Ich kannte Dich seit 10Jahren mit der " Taschenuhr " in Luzern. Ich kondoliere Deiner Familie und alle die Dich kennen. Wir vergessen Dich nie! Von Karl-May-Freundin Gabi Hasler.
Gabi Hasler <g.hasler@sunrise.ch>
8184 Bachenbülach, Zürich Schweiz - Tuesday, October 30, 2012 at 17:09:18 (CET)
Die erschütternde Nachricht erreichte uns in unserem Ferienhaus in Podersdorf.
Sissi Kolb übemittelte uns die traurige Nachricht per Telefon.
Wir erinnern uns noch , als ob es gestern gewesen wäre, an die diversen Karl May Treffen in Groß Enzersdorf.
Ohne Willi Olbrich wären diese Zusammenkünfte kaum denkbar gewesen. Er repräsentierte jedesmal Karl May.
Ich habe ein Bild mit Willi und Leni aufgenommen, und als Puzzle anfertigen lassen . Dieses Bild hat einen Ehrenplatz in unserem Ferienhaus.
Willi Olbrich forschte immer weiter, er wollte immer mehr wissen und so möchten wir, Leni und Fritz aus Wien,ein paar persönliche Worte an unserem Feund richten.
Lieber Willi
Du wolltest immer mehr von Karl May wissen, Du hast Dich mit seiner Person idendifiziert. Und jetzt bist Du vielleicht bei ihm.
Du hast jetzt Antwort auf all Deine Fragen, Und wir, hier herunten auf Mutter Erde haben immer noch viele Fragen.
Vielleicht kanns Du uns von oben her eine Erleuchtung bringen das auch wir einiges erfahren können. Dein Leben war ein wertvolles Gut, das wir in Ehren halten und weitergeben müssen. Das sind wir Dir schuldig.

In ewiger Dankbarkeit senden Die letzte
liebe Grüße
Leni und Fritz aus Wien

Fritz Antes <friant@gmx.net>
Wien, Wien Österreich - Tuesday, October 23, 2012 at 12:09:56 (CEST)
Über die Wiener Karl May Runde kam mir gleich nach dem Wochenende Willi Olbrichs Hörspiel vom letzten Zweikampf zu. Daraufhin wollte ich so gerne mit ihm Kontakt aufnehmen und ihm schreiben, wie das Hörspiel bei mir ankam.
Es ist etwas Kostbares, dass jemand in dieser persönlichen und in der Phantasie eingebetteten Weise etwas über seinen Glauben sagt ... wie ein Einblick in das Gebetsleben, das man doch eigentlich verbirgt, weil es so zart ist und schnell durch ein Wort verletzt. Elmar und Sissy haben mir seine Adresse geschickt und, bevor mein Brief noch fertig war, die Nachricht von seinem Tod.
Ich kannte ihn nicht, aber mit dem Hörspiel hat er die Welt der Liebe und der Ewigkeit berührt und nun kommt es mir vor, als wären wir einander auf der Schwelle dorthin begegnet. Durch den "Tod" sind sie ja wirklich aufgehoben, diese Grenzen von Raum und Zeit, die Briefe und Briefmarken erfordern, während wir in Gedanken und im Gebet einfach miteinander plaudern können.
So schreibe ich hiermit statt des Briefes diese Zeilen als Zeichen der Dankbarkeit und Anteilnahme ins Kondolenzbuch.

Sr. Mirjam Dinkelbach O.Cist. <md@abtei-marienkron.at>
7123 Mönchhof, Burgenland Österreich - Thursday, October 18, 2012 at 20:14:18 (CEST)
Ach, Willi, Du warst mir nicht nur besonders sympathisch, weil wir den gleichen Vornamen trugen...Wie oft denke ich an unsere gemeinsame Fahrt 2001 über den Vierwaldstättersee auf dem kleinen Boot, mit vielen Mitgliedern der Karl-May-Gesellschaft. Da sassen wir gemütlich auf dem Deck, und ich erfreute mich an Deinem profunden Wissen über unseren gemeinsamen Lieblingsschriftsteller. Aber auch Dein tiefer Glaube hatte mich sehr beeindruckt. Wir plauderten lange - und ich habe oft gedacht, wie schön es ist, auf diese Art und Weise grenzenüberschreitend liebenswerte Menschen kennenzulernen. Noch so einige Male haben wir uns getroffen, ich habe mich immer sehr gefreut, Dich zu sehen oder über Elmar von Dir zu hören. Besonders beeindruckt war ich, als ich bei Dir zu Hause war, auf dem Weg nach Einsiedeln zum Vortrag. Wie Du von Dir und Deiner Frau erzähltest - wie oft habe ich diese große Zuneigung und Liebe später anderen Menschen gewünscht, wie ich es bei Dir erlebt habe...Noch häufig hatte ich Dein "Fährten"-Buch mit der Widmung aus Luzern vom September 2001 in der Hand und habe mich in andere Weltengegenden geträumt. Und immer warst Du ein bisschen mit unterwegs...So wird es bleiben - auch wenn ich mir vorstellen werde, dass Du ja nun in einer ganz anderen Wirklichkeit "unterwegs" sein wirst. Grüß unseren Karl ganz herzlich, wenn Ihr zusammen auf einer Bank sitzt, ich freue mich schon darauf, irgendwann neben Euch Platz nehmen zu können...Dein Willi
Willi Stroband <willi.stroband@web.de>
Ahlen, NRW Deutschland - Tuesday, October 16, 2012 at 00:24:51 (CEST)
Ich bin von ganzem Herzen mit euch alle.
Ich bin auch sehr traurig. Ich habe Willi Olbrich nur einmal in Wien getroffen, aber wir haben einen wünderbaren Kontakt gehabt.

Marie VERSINI <viallet-versini@wanadoo.fr>
23 Résidence Elysée 1, 78170 LA CELLE-SAINT-CLOUD FRANKREIVH - Sunday, October 14, 2012 at 22:43:36 (CEST)
Dem Freunde aufs Grab

Menschen und Werke vergehn im Ufer- und Namenlosen.
Taten verlieren den Sinn, wenn ihre Stunde verweht.
Uns aber bleibt, gleich dem Stein überwittert von Moosen,
Was als heilige Inschrift den Wandel der Zeiten besteht.

Freunde, im Zeichen des Freundes erhöht und erhoben,
Freunde, im Bilde des Freundes erkennt euer wahres Gesicht.
Freunde, im Geiste des Freundes darf unser Wort ihm geloben,
Was uns im Leben verbündet, im Tod liebend verflicht.
Carl Zuckmayer (1896-1977)

Lieber Willi, einige Stunden in Wien, ein Abend im freundschaftlichen Gespräch über unseren Karl May, ein offener, warmherziger Blick von Dir - das wird meine Erinnerung an Dich sein. Hab Dank dafür.
Gabi Steinel




Gabriela <gabriela_s@gmx.de>
Nürnberg, Deutschland - Sunday, October 14, 2012 at 22:08:38 (CEST)
Zutiefst erschüttert und noch ganz unter dem Eindruck des plötzlichen Hinscheidens unseres lieben Freundes Willi, ist es schwer die richtigen Worte zu finden.
Durch Karl May haben wir uns 2001 in Luzern das erste Mal getroffen. Dem folgten viele weiter Begegnungen in Deutschland, Österreich, sogar in Amerika. Dabei haben wir Willi kennen und schätzen gelernt als lebenslustigen, großherzigen. liebenswürdigen und zuverlässigen Freund, der stets zur Stelle war, wenn er gebraucht wurde. Große Hochachtung hatten wir immer vor seiner aufopfernden Pflegeleistung.
Wir sind dankbar, daß wir Willi kennenlernen durften. Unsere Liebe, Achtung und Erinnerung an ihn wird bleiben.
Silvia & Hans Grunert

Silvia & Hans Grunert <hans.grunert@elbflorenz.org>
Dresden, Sachsen Deutschland - Sunday, October 14, 2012 at 20:14:12 (CEST)
Eine traurige Nachricht für viele Karl May Freunde.

Gerhard Greiner <tommix@gmx.com>
Ludwigsburg-Oßweil, Wurttemberg Deutschland - Sunday, October 14, 2012 at 17:18:43 (CEST)
Lieber Willi

Warum hast du die Augen zugemacht?
Still und leise dich davon gemacht.
Wir haben erst vor kurzem noch in Wien zusammen gelacht.
An den Tod haben wir dabei zuletzt gedacht!

Vielen Dank für die vielen schöne Stunden, welche wir mit dir verbringen durften...

In tiefer Trauer

Gisela Scheffel ( KMF/CH)

Gisela Scheffel <chefgi@bluewin.ch>
- Sunday, October 14, 2012 at 15:32:51 (CEST)
Lieber Willi,

in Wien sind wir beim Spaziergang ein Stück des Weges gemeinsam gegangen.

Dabei und auch am Sonntag abend führten wir lehrreiche und anregende Gespräche, welche ich nie vergessen werde!

Michelangelo sagte:

Ich bin nicht tot,
ich tausche nur die Räume.
Ich leb’ in Euch
und geh’ durch Eure Träume.

Ich danke dafür, daß ich Dich kennenlernen durfte. Du lebst in uns weiter!

Klaus

Klaus Düdder <info@klausduedder.de>
Nürnberg, Franken Deutschland - Saturday, October 13, 2012 at 13:24:49 (CEST)
Willis Tod ist ein großer Verlust für die Karl-May-Szene. Trotzdem können wir froh sein, dass es einen Willi Olbrich gab. Ich danke ihm immer noch, dass er sich für unseren Schulnamen stark gemacht hat.

In stillem Gedenken
Lutz Krauße

Lutz Krauße <rektor@karl-may-grundschule.de>
Hohenstein-Ernstthal, Sachsen Deutschland - Saturday, October 13, 2012 at 11:46:55 (CEST)
Lieber Willi,
vor vier Wochen fuhren wir noch zusammen in der Liliputbahn im Wiener Prater und sprachen über deinen sehr schönen Vortrag über Karl Mays Mode, am Tag zuvor saßen wir den gesamten Abend gemeinsam beim Essen und schmiedeten Zukunftspläne und jetzt erfahren wir auf der Frankfurter Buchmesse von deinem plötzlichen Tod. Das ist schrecklich und wir haben einen sehr guten Freund des Verlages und einen persönlichen Freund verloren!
Unser Mitgefühl gilt deinen Angehörigen! Du bleibst uns durch viele Treffen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, deine liebenswerte Art, dein großes Wissen, deine netten Rollen als Karl-May-Double und natürlich als unser Autor unvergessen! Wir werden dich vermissen!
Deine Freunde vom Karl-May-Verlag
Bernhard Schmid
und das gesamte Verlagsteam

Bernhard Schmid <bs@karl-may.de>
Bamberg, Bayern Deutschland - Saturday, October 13, 2012 at 07:36:45 (CEST)
Die kleine Hängematte / ist leer
still / betrachtet sie den Mond hoch über der Eiche /
das Wasser des Flusses fließt zu den Stromschnellen - / fließt es? -
die Blätter bewegen sich im Wind: / der ganze Wald regt sich. /
Auch dein Kanu / schaukelt auf dem Fluss. /
Du allein bist reglos / unter dem großen schwarzen Stein. /
Und ich glaubte, alle Dinge / lebten nur für dich....
(Totengedicht eines Piaroa-Indianers)
In stillem Gedenken,
Anton H. Paschinger, Wien

Anton H. Paschinger <anton.paschinger@aon.at>
Wien, Wien Österreich - Saturday, October 13, 2012 at 05:33:08 (CEST)
Ich traf Willi Olbrich einige Male in Hohenstein - Ernsthal. Er faszinierte mich immer, wenn er in die Rolle des Maysters schluepfte. Stolz bin ich darauf, dass ich eine Ausgabe " Auf Karl Mays Faehrte" mit einer persönlichen Widmung von ihm habe. Ich wuensche seiner Frau und Tochter viel Kraft in diesen schweren Stunden. Heike Albrecht, Plauen






Albrecht, Heike <merlin20052@gmx.de>
Plauen , Sachsen Deutschland - Friday, October 12, 2012 at 16:55:31 (CEST)
Lieber Willi,

vor Jahren in Hohenstein-Ernstthal haben wir uns kennengelernt und schon bald sind wir Freunde geworden. Bei meinem Besuch bei dir in Wil durfte ich erst recht erleben, was für ein wunderbarer Mensch du bist. Nun hat dich ein völlig überraschender Tod ins neue Leben gerufen. Neben der Liebe zu Karl May ist es ja gerade auch dieser Glaube an die Vollendung unseres Lebens durch Gott, der uns miteinander verbindet und unsere Freundschaft vertieft. Auf Wiedersehen, lieber Willi, im neuen Leben!

Dein Hermann

Hermann Wohlgschaft <hermann.wohlgschaft@gmx.de>
Günzburg, Bayern - Friday, October 12, 2012 at 15:48:06 (CEST)
Wieder ist ein sympathischer, hochengagierter Kämpfer nicht nur für Karl May von uns gegangen. Ich sah ihn nur selten, doch spürte ich seine Ausstrahlung, die eines gütigen Menschen, dem das Schicksal seiner Gattin sehr naheging. Mich berührt sehr, daß er ausgerechnet am Tage nach dem 10. Todestaqg meines Vaters Wolfgang Mischnick gehen mußte. Doch in den Herzen derer, die sie liebten, werden die, die nicht mehr unter uns weilen, weiterleben.

Willi Olbrich gehörte in der Karl-May-Szene zu den Großen, man darf seiner in gleicher Weise gedenken wie zum Beispiel Adolf Stärz und Hansotto Hatzig. Sie alle werden Karl May in Dschinnistan begegnen, nachdem sie nun die Geisterschmiede von Kulub hinter sich gelassen.

Harald Mischnick <harald.mischnick (at) loessnitzgrund.de>
Kronberg, Hessen Deutschland - Friday, October 12, 2012 at 13:32:34 (CEST)
Lieber Willi
Auf der Rigi anno 2001 lernten wir uns näher kennen und stellten fest dass du nur ein paar Tage vor mir auf die Welt kamst. Wir dachten und fühlten so ganz ähnlich, fast so wie bei Blutsbrüdern. Das Schicksal mit deiner Frau und jetzt noch dein vorgängiger Abschied schockt mich auf's Tiefste. Mit bewunderswerter Ruhe und Gelassenheit hast du alles ertragen und soviel für die KM-Freunde geschaffen. Ich vermisse dich sehr und bin unendlich traurig, aber bei mir wirst du weiterleben und in bester Erinnerung bleiben. Seppi

Josef Kuster <j.kuster@bluewin.ch>
6043 Adligenswil, CH - Thursday, October 11, 2012 at 23:46:12 (CEST)
Lieber Willi,
vor mehr als 10 Jahren haben wir uns in Bamberg kennengelernt, damit begann dein sehr erfolgreiches Wirken als Karl-May-Double. Diese Rolle hast du 2005 zur 325-Jahrfeier Ernstthals, 2010 zur 500-Jahrfeier von Hohenstein und immer wenn du gefragt warst, lebendig und aus tiefem Herzen heraus ganz hervorragend gespielt. Du wirst mir als liebenswürdiger, gütiger und langjähriger Freund in Erinnerung bleiben, der für seine zweite Heimatstadt Hohenstein-Ernstthal und auch für mich ganz persönlich Bedeutendes geleistet hat. Ich werde mich sicher neben anderen dafür einsetzen, dass dir auch als treues Mitglied der Silberbüchse ein stetes Gedenken bewahrt wird.
Dein Freund Wolfgang Hallmann der Stadtschreiber

Wolfgang Hallmann <WolfgangHallmann@gmx.de>
Hohenstein-Ernstthal, Sachsen Deutschland - Thursday, October 11, 2012 at 10:41:41 (CEST)
Lieber Willi
Als liebenswerter Mensch und geschätzter Freund, warst Du uns jederzeit ein grosses Vorbild.
Mit Deiner Herzlichkeit und mit Deiner grossen Hilfsbereitschaft hast Du uns immer tief beeindruckt. Deine humorvolle und freundliche Art werden wir nie vergessen.
Die jahrelange, fürsorgliche und aufopfernde Pflege Deiner Frau verdient grösste Bewunderung und Respekt.
Deiner Trauerfamilie sprechen wir unser herzlichstes Beileid aus und wünschen Deinen Angehörigen viel Kraft und Zuversicht in diesen dunklen Stunden.

In tiefer Trauer gedenken wir Dir lieber Freund und wir werden Dich immer in unserer Erinnerung und in unseren Herzen tragen.

In stillem Gedenken
Reto und Nicole

Reto und Nicole Schöni-Wiegand <reto.schoeni@dsm.com>
4132 Muttenz, Schweiz - Thursday, October 11, 2012 at 09:48:10 (CEST)
Noch immer ist es unfassbar für mich, dass Willi, den die Karl-May-Freunde in und um Hohenstein-Ernstthal als "wandelndes Double" ihres Idols ins Herz geschlossen hatten nicht mehr unter uns ist.
Ein schwerer Schlag für seine Angehörigen, ein großer, vor allem menschlicher Verlust für alle Karl-May-Freunde und die Karl-May-Geburtsstadt.

Nie vergessen werde ich, wie er trotz der großen räumlichen Ferne so regen Anteil an den Geschicken des Silberbüchse e.V. genommen hat und uns so immer nah war!

Lieber Willi hab Dank für Deine Freundlichkeit und menschliche Wärme, für Ratschläge, so manches anerkennende und aufmunternde Wort, interssante Gespräche über Karl May und weit darüber hinaus und ganz besonders für Deinen feinen Humor. All das hat mir durch mehr als ein tiefes Tal geholfen.

Adieu!

Andreas Barth <barth-a-privat@gmx.de>
Kuhschnappel, Sachsen Deutschland - Wednesday, October 10, 2012 at 23:57:12 (CEST)
Lieber Willi

wir sahen uns nicht oft, aber die Begegnungen mit dir bleiben mir unvergesslich. Besonder gerne erinnere ich mich an Luzern und an Wil. Ich freue mich, dass du mit deinem Buch und deinen CD's bleibende Werke uns hinterlassen hast.

Danke.
Graziella

Graziella Gander <ganderg55@aol.com>
Root, Schweiz - Wednesday, October 10, 2012 at 22:32:41 (CEST)
Ich bin sehr betroffen.
Mit Willi Olbrich fand für mich eine wunderbare und freundschaftliche Zusammenarbeit im Bezug auf die Titelbildgestaltungen zu seinem Hörspiel "Winnetous letzter Zweikamf" statt. Die vielen Telefongespräche und Briefkontakte zeigten sein großes Herz und seinen großen Einsatz für Karl May.

Sehr geehrter Herr Olbrich, ganz lieben Dank, dass Sie an an mich und meine Kunst geglaubt haben!!!


Ihr Künstlerfreund Torsten Hermann



Torsten Hermann <art@toher.de>
Dresden, Sachsen Deutschland - Wednesday, October 10, 2012 at 19:22:55 (CEST)
Danke Alamo Charly,
es war eine Bereicherung für uns dich kennengelernt zu haben.
in diesem Sinne :

Unsere Toten leben fort
in den süßen Flüssen der Erde,
sie kehren zurück in den
leisen Schritten des Frühlings,
und es ist ihre Seele
die im Wind kommt
und die Oberfläche der Seen kräuselt.

Seattle, Häuptling der Suquamish

in stillem Gedenken

Monika & Andreas Thiesmeyer



Sleepy Beaver & Maverick <athiesme@gmail.com>
Bergisch Gladbach, nrw germany - Wednesday, October 10, 2012 at 19:04:38 (CEST)
Bestürzt haben Eric und ich vom plötzlichen Tod von Willi erfahren.
Eben noch sassen wir am 1. September gemeinsam am Tisch, beim Mittagessen im " Bahnhöfli " von Bubikon. Später, nach dem Vortrag von Peter Züllig, kauften wir noch seine Hörspiel CD " Winnetou`s letzter Zweikampf ". Jetzt erscheint das in einem ganz anderen Licht.
Willi`s letztes Geschenk an uns Alle.
Wir gedenken Ihm mit grösster Wertschätzung, trauern und vermissen Ihn.
Mit stillen Grüssen
Patricia und Eric Baumberger, CHKMF

Patricia Baumberger <pineta55@gmail.com>
CH-4144 Arlesheim, Schweiz - Wednesday, October 10, 2012 at 18:25:46 (CEST)
Wieder ist ein ganz Großer der Karl-May-Szene für immer von uns gegangen.
Mit seinem profunden Wissen um Karl May und seinen launigen Vorträgen faszinierte und begeisterte er seine Zuhörerschaft immer wieder aufs Neue. Mit seinem plötzlichen Ableben verlieren wir einen der sympathischsten Menschen aus dem großen May-Familienkreis. Seine Karl-May-Auftritte bei unseren „Österreichischen Karl-May-Treffen“ werden allen ewig in lebhafter Erinnerung bleiben. Unser tiefstes Mitgefühl und Beileid gehört nun seinen Angehörigen. Willi wird nie vergessen sein.

Karl-May-Filmarchiv Wien
Wien, Österreich - Wednesday, October 10, 2012 at 18:16:27 (CEST)
Gestern erfuhr ich vom plötzlichen Tod Willi Olbrich`s. Ich habe Ihn im Rahmen einiger Veranstaltungen in Hohenstein-Ernstthal kennengelernt. Mir wird er immer als ein sehr netter, liebenswerter Herr in Erinnerung bleiben, der immer einen kleinen Scherz auf den Lippen hatte. Meine tiefe Aneilnahme gilt besonders der Familie und
allen Bekannten.

Ramona Siebeck
Hohenstein-Ernstthal

Ramona Siebeck <ramona.siebeck@t-online.de>
Karl-May-Geburtsstadt Hohenstein-Ernstthal, Sachsen Deutschland - Wednesday, October 10, 2012 at 18:06:30 (CEST)
Lieber Willi,
unsere Gespräche, unsere kleinen Briefe und Kartengrüße werde ich sehr vermissen. Dich werde ich sehr vermissen!
Du wirst mir immer in lieber Erinnerung bleiben.
Deinen Angehörigen mein aufrichtiges Beileid.
In stiller Trauer grüßt Dich,
Deine Tanja Trübenbach

Tanja Trübenbach
Weißenohe, Deutschland - Wednesday, October 10, 2012 at 17:58:11 (CEST)
Wir sind bestürzt über den plötzlichen Hinschied von
Willi Olbrich. Durch seine Verwandtschaft waren wir stets informiert über seine unzähligen Tätigkeiten über Karl May.
Was wir aber nicht unerwähnt lassen wollen, ist seine unglaublich grosse Hingabe zu seiner sehr kranken Frau.
Hut ab vor einer Person mit solchen Leistungen wie sie
Willi Olbrich vollbracht hat!
Wir wünschen den hinterbliebenen Angehörigen viel Kraft für die kommende Zeit.

Rosmarie u. Hans Brunner <habru1@bluewin.ch>
7516 Maloja, CH - Wednesday, October 10, 2012 at 17:54:17 (CEST)
Mit großer Bestürzung haben wir vom plötzlichen Tode des von Allen geschätzten Karl-May-Freundes Willi Olbrich erfahren. Für ihn war Karl May ein Teil seines eigenen Lebens. Er hat sehr viel für und auch im Sinne Karl Mays gewirkt. Die wenigen Male persönlicher Begegnungen mit Ihm waren immer von einer Herzlichkeit geprägt. Zu Karl May, aber auch zu seiner Heimat hatte er ein schier unendliches Wissen. Und das Schöne daran war, dass er es nicht für sich behalten hat – nein er ließ die May- und Heimatfreunde daran teilhaben. Dafür möchten wir Ihm danken. Wir werden Ihn in liebevoller Erinnerung behalten. Möge Willi Olbrich in Frieden ruhen und nun das Schauen an was er geglaubt hat. Seiner Familie wünschen wir Kraft, Trost, den Glauben an eine gute Zukunft und Gottes Segen.
Gabriele Lorenz und Thomas Pilz-Lorenz <pilz-lorenz@arcor.de>
Plauen im Vogtland, Sachsen Deutschland - Wednesday, October 10, 2012 at 16:38:09 (CEST)
In all den Jahren bei den Schweizer Karl May-Freunden hatte ich ein paar Begegnungen mit Willi, nicht viele, aber jene werde ich nie vergessen. Willi erlebte ich bei den Anlässen als ein richtiger Sonnenschein, stets positiv gestimmt, sehr herzlich, auf eine besondere Art irgendwie weise, und als spannender Gesprächspartner. Ganz herzliches Beileid für die Angehörigen,Familie, Freunde, wünsche allen ganz viel Kraft, Trost und Geborgenheit zu jeder Stunde, zu jeder Minute.
Andy Schaulin
4415 Lausen, Schweiz - Wednesday, October 10, 2012 at 16:11:19 (CEST)
Lieber Willi,
ich habe dich gemocht und werde dich vermissen.
Peter Siegel

Peter Siegel <piet.vanderkant@freenet.de>
Pforzheim, Baden-Württemberg Deutschland - Wednesday, October 10, 2012 at 15:04:23 (CEST)
Trauernd denken wir in stillem Gebet an unseren Freund Willi Olbrich, an die schönen Stunden und interessanten Gespärche mit ihm.
Alexandra und Dr. Adolf Schinnerl <a.schinnerl@tele2.at>
Kramsach, Tirol Österreich - Wednesday, October 10, 2012 at 13:44:30 (CEST)
Aufrichtige Anteilnahme über den plötzlichen Tod unseres
guten Freundes Willi alias Karl May übermittelt sein Freund
Rolf Müller alias Frederic Santer jun. (Botschafter der Karl May
Geburtsstadt) . Im März legte ich eine Rose für Karl May
in Ernstthal nieder, nun musstest auch du uns verlassen
mein Freund Willi.Deshalb lege ich jetzt ebenfalls zwei Rosen
nieder , eine für Dich und eine für Karl May.

Rolf Müller <feuerwehr@hohenstein-ernstthal.de>
Hohenstein-Ernstthal, Sachsen Deutschland - Wednesday, October 10, 2012 at 13:40:05 (CEST)
Uns fehlen buchstäblich die Worte über diesen großen Verlust eines großen Mannes, der immer für andere Menschen da war. Mit ihm verlieren wir einen lieben Freund.
Wir sprechen den Angehörigen in Ihrer Trauer unser herzliches Mitgefühl aus, daß sie die entsprechende Kraft haben den großen Verlust zu verstehen.
Willi lebe wohl!
Deine Freunde Manfred und Gerlinde

Gerlinde und Manfred Ettl <manfred. ettl@ arcor.de>
71397 Leutenbach, Deutschland - Wednesday, October 10, 2012 at 13:18:54 (CEST)
Mit großer Bestürzung musste ich gerade die Nachricht von Willis Tod zur Kenntnis nehmen. Wer ihn auch nur einmal kennengelernt hatte, wird seine herzliche Art niemals vergessen. Ebenso, wie sein großes Engagement für Karl May unvergessen bleiben wird.
Meine Gedanken gehen heute auch und vor allem an seine Angehörigen, denen ich mein aufrichtiges Beileid aussprechen möchte und denen ich in diesen schweren Stunden viel Kraft wünsche.

Rene Grießbach <rene_griesbach@yahoo.de>
Dresden, Sachsen Deutschland - Wednesday, October 10, 2012 at 11:40:19 (CEST)
Willi Olbrich ist tot. Er, der die Schule des Fährtenlesen in seinen historischen Dimensionen beherrschte – wohl noch besser als Winnetou und Old Shatterhand in Karl Mays imaginären Welt – musste die Fährte verlassen: plötzlich, unerwartet – für uns, die wir uns noch auf irdischen Fährten bewegen – unglaublich brutal.
„Und doch sollte man am Grabe eines Guten Menschn nie trauern; der Tod ist ja der Bote Gottes, welcher uns nur naht, um uns empor zu führen zu lichten Höhen…. Das Leben ist ein Kampf, man lebt um zu kämpfen, und man stirbt um zu siegen.“ (Karl May in „Von Bagdad nach Stambul“)
Willi – jetzt hast Du, um mit Karl May zu sprechen – gesiegt!

Peter Züllig <zuelligpe@sammlerfreak.ch>
Bubikon, Schweiz - Wednesday, October 10, 2012 at 08:04:52 (CEST)
Mit tiefer Bestürzung habe ich gerade von diesem fürchterlichen Verlust für Ihre Familie und alle Karl Mayfreunde gelesen!
Vor kurzem erst,bei dem Wr. Karl May Wochenende habe ich mich so gut mit Herrn Olbrich unterhalten.es ist unfassbar und wir beide sprechen Ihrer Familie unser aufrichtigstes Beileid aus.

Elvira und Heinz Seibold

Elvira u. Heinz Seibold <Elvira.Seibold@gmx.at>
1040 Wien, Wien Österreich - Wednesday, October 10, 2012 at 07:38:49 (CEST)
Mit großer Bestürzung habe ich die Nachricht, dass Willi verstorben ist, zur Kenntnis genommen. Willi war ein profunder Karl-May-Kenner und jederzeit bereit, sein Wissen zu teilen und anderen bei ihren Karl-May-Forschungen helfend zur Seite zu stehen. Willi und ich haben nicht nur das Hobby Karl May, sondern auch das Interesse an heimatgeschichtlicher Forschung miteinander geteilt. Jede Begegnung mit ihm war eine Bereicherung. Mein Gebet gilt ihm und seinen Angehörigen.

Requiescat in pace. Oh Herr, gib ihm die ewige Ruhe! Und das ewige Licht leuchte ihm! Lass ihn ruhen in Frieden. Amen

Michael Rudloff <michaelrudloff@zimber-stahl.de>
Gundelfingen, Baden-Württemberg Deutschland - Wednesday, October 10, 2012 at 07:10:01 (CEST)
Lieber Willi
1999 sind wir beide zu unserem ersten KM-Kongress gereist und haben uns im Zug in Zürich kennengelernt. Dein Wissen über Karl May und Dein grosses Engagement haben mich stets beeindruckt. Meine Bewunderung gilt auch der hingebungsvollen Pflege, die Du Deiner Frau über all die Jahre hast angedeihen lassen. Ein grosses Herz hat zu schlagen aufgehört.
Es grüsst Dich still
Regula Jucker

Regula Jucker <arjucker@bluewin.ch>
Feldmeilen, Switzerland - Wednesday, October 10, 2012 at 00:16:05 (CEST)
So richtig haben wir uns 2008 auf dem Flug nach Montana kennengelernt. Unsere Gespräche am Wounded Knee und später in Hohenstein-Er. und Marburg werden mir unvergesslich bleiben. Ein echter Freund Karl Mays ist von uns gegangen.

Mario Espig

Mario Espig <erlbacher@aol.com>
Oberlungwitz, Sachsen Deutschland - Tuesday, October 09, 2012 at 23:09:11 (CEST)

Wir können es nicht fassen, was wir soeben lesen mußten.

Willi hab Dank für Dein weites Herz und Deine breitgefächerte Liebe und Großzügigkeit, die bei unseren Schweizaufenthalten und auch bei den vielfältigen Treffen in Deutschland zur Geltung kamen.
Noch am Sonnabend haben wir mit Dir gesprochen, am Telefon, fast 1 Stunde über verschiedene Dinge geplaudert.
Wir sind sehr traurig aber sehr dankbar, dass wir Deine Liebe genießen durften.

In tiefer Trauer Edgar und Gudrun

Wir wünschen der Tochter Astrid mit der Familie viel Kraft in dieser schweren Stunde und auch weiterhin Kraft und Mut für die Pflege der Mutti.

Edgar und Gudrun Müller <muellereg@primacom.net>
Leipzig, Sachsen Deutschland - Tuesday, October 09, 2012 at 22:23:54 (CEST)
Lieber Willi,
wir sind dankbar das wir über 10 Jahre mit Dir im Geiste Karl Mays verbringen durften. Im September waren wir noch zusammen bei Kurt und Silvia Plisch zu Besuch. Wir werden Dich in Erinnerung behalten und wünschen der Trauerfamilie Kraft und Zuversicht für die Zukunft.
Tschüss Willi

Markus und Dora Rudin <madorubi@bluewin.ch>
4055 Basel, Basel-Stadt Schweiz - Tuesday, October 09, 2012 at 20:32:07 (CEST)
Lieber Willi,

in Dir habe ich einen echten Freund verloren, der mich und meine Hörspiele großherzig unterstützt hat bis zu "Winnetous letztzer Zweikampf". Wir konnten beide nicht ahnen, dass es Dein letztes Werk hier auf Erden sein würde.
Bei der Nachricht, Du bist nicht mehr bei uns, blieb mir das Herz stehen und es bestürzt mich zu tiefst, dass wir nun nie wieder korrespondieren oder telefonieren können.
Du bleibst in meinem Gedanken wie Deine Geschichten, die Du schriebst.
Es grüßt Dich in Himmelshöhen
Deine Meike Anders
karl-may-hoerspiele

Meike Anders <kmhoerspiele@gmx.de>
Bad Oldesloe, Schleswig-Holstein Deutschland - Tuesday, October 09, 2012 at 20:11:37 (CEST)
Lieber Willi,

ach viel zu früh bist du von uns gegangen. Ich danke Dir für Deine Zeit und Wissen bei uns. Dein Vermächtnis und wunderbares Werk "Winnetous letzter Zweikampf" konnte ich von Dir persönlich erwerben und es ist ein Meisterwerk. Mit den Worten von KM grüsse ich Dich und wünsche mein herzlichstes Beileid den Angehörigen.

Wo gingst Du hin? Oh, wüsste ich es doch!
Ich muss ja auch den gleichen Weg einst gehen
und werde in der letzten Stunde noch
mit dieser Frage vor der Pforte stehen,
Du hörst vielleicht mein Wort, hörst meine Fragen,
doch ahne ich, du weisst es selber kaum,
und fühlst Du es, so kannst Du es nicht sagen;
im Grabe spricht kein Schläfer mehr im Traum.

Doch nein! Jetzt wird der Frage Lösung klar:
Nicht körperlich darf man dies "Wo?" verstehen.
Wo Deine Seele schon im Leben war,
wird sie auch sein bei Deinem Auferstehen!
Wir waren eins im Glauben und im Lieben;
Du trachtest wie ich nach Gottes Licht;
so sind wir also doch vereint geblieben:
Wir sind daheim - nein, ich verlor Dich nicht!

Gerhard Zbinden <g.zbinden@hispeed.ch>
Ostermundigen, Bern Schweiz - Tuesday, October 09, 2012 at 19:20:16 (CEST)
Lieber Willi
Eben haben wir in Wien noch zusammen diskutiert, gelacht und schöne Stunden verbracht. Ich habe Deinem Vortrag mit viel Interesse gelauscht....und nun soll Deine Stimme für immer verstummt sein, unfassbar!
Ich bin traurig, denn ein sehr liebenswürdiger und immer freundlicher Mensch hat uns verlassen.
Den Angehörigen mein aufrichtiges Beileid.
Karin Ryffel

Karin Ryffel
Basel, Schweiz - Tuesday, October 09, 2012 at 17:55:43 (CEST)
Unfassbar! Nun ist im Jahr des 100. Todestages von Karl May auch sein Double in die Ewigen Jagdgründe eingegangen. Aber auch er bleibt unvergessen. Wir haben ihn auf den Spuren von Charly in Utah als äußerst liebenswerten Menschen kennengelernt.
Wounded Knee alias Christiane Gollan
Fr'eag-Eye alias Fritz-Udo Gollan

Christiane u. Fritz-Udo Gollan <frugo@t-online.de>
Wuppertal, Nordrhein-Westfalen Deutschland - Tuesday, October 09, 2012 at 17:32:43 (CEST)
Mit Willi verlieren wir einen lieben Freund.
Danke Willi, für die schönen gemeinsamen Erlebnisse.
Deine Freundschaft war uns sehr wertvoll. Mit Dir an der Seite war uns kein Weg zu lang.
In dankbarer Erinnerung
Günter und Christine Friedsam

Günter und Christine Friedsam <christine.friedsam@gmx.de>
Hürth, Nordrhein Westfalen Deutschland - Tuesday, October 09, 2012 at 17:28:48 (CEST)
Willi Olbrich hat für unsere Zeitung "Karl May in Leipzig" geschrieben, und obwohl er nicht Mitglied unseres Vereins war, hat er auch für unsere Kasse gespendet. Etliche Male haben wir über den Wunsch der Leipziger Karl-May-Freunde gesprochen, ihn doch einmal als unseren Referenten begrüßen zu können. Dazu wird es nun leider nicht mehr kommen. Wir werden unseren liebenswerten und klugen Freund in dankbarer Erinnerung behalten.
Dr. Christian Heermann
Leipzig, Sachsen Deutschland - Tuesday, October 09, 2012 at 17:20:47 (CEST)
Bestürzt und traurig lasen wir eben, dass Willi gestorben ist. Ein treuer und profunder May-Kenner, dessen nie erlahmende Hilfsbereitschaft wir immer sehr geschätzt haben, wurde uns genommen. Willis jahrelange, aufopfernde Pflege seiner Frau hat uns stets sehr beeindruckt, und wir sprechen den Hinterbliebenen unser tiefes Beileid aus. Was bleibt, sind die Erinnerungen an einen liebenswerten Freund.
Erna und Albert Locher.

Erna und Albert Locher <aelocher@bluewin.ch>
Urtenen-Schönbühl, Schweiz - Tuesday, October 09, 2012 at 17:09:38 (CEST)
Die Nachricht vom Ableben Willi Olbrichs ist im Grunde unfassbar: Erst kürzlich erfreute er in Wien Karl-May-Freunde aus dem ganzen deutschen Sprachraum mit einem launigen und kenntnisreichen Vortrag über May und die Mode. Willis Wirken, etwa seine zahlreichen Hörstücke, ist so nachhaltig wie unverwechselbar. Außerdem war er einer der liebenswürdigsten Menschen der gesamten May-Szene. Die Wiener Karl-May-Runde trauert mit den Angehörigen und wird Willi Olbrich nie vergessen.
Hans Langsteiner <hans.langsteiner@chello.at>
Wien, Wien Österreich - Tuesday, October 09, 2012 at 16:31:27 (CEST)
Ich bin ein stiller Begleiter der Schweizer Karl-May-Freunde. In all diesen Jahren hat mich die geistige und seelische Präsenz von Willi Olbricht immer tief beeindruckt. Er lebt weiter. Den Angehörigen entbiete ich mein tief empfundenes Beileid.
Ruedi Zogg <ru.zogg@bluewin.ch>
2515 Prêles, Kt. Bern Schweiz - Tuesday, October 09, 2012 at 15:48:55 (CEST)
Lieber Willi, Lieber Karl,
vor kurzem haben wir noch in Wien darüber diskutiert, ob und wie symphatisch Karl May war. Bei dir ist eine solche Diskussion nicht nötig. Dich nicht zu mögen war nicht möglich. Die vielen, inhaltsreichen Gespräche mit dir werden mir fehlen. Du hast uns nicht verlassen. Deinen Namen, die wohlwollende Fürsorge auch für unser Museum und seinen Namensgeber werden wir nie vergessen.
In Gedanken bei deinen Angehörigen und Freunden
und in großer Dankbarkeit
André Neubert
Leiter des Karl-May-Hauses in der Karl-May-Geburtsstadt Hohenstein-Ernstthal

André Neubert <karl-may-haus@hohenstein-ernstthal.de>
Hohenstein-Ernstthal, Sachsen Deutschland - Tuesday, October 09, 2012 at 15:26:32 (CEST)
Völlig überraschend erhielten wir die Nachricht vom plötzlichen Tod unseres lieben Freundes Willi alias Karl Friedrich. Vor unserer gerade beendeten USA-Reise haben wir noch telefoniert und uns über das Ende meiner Oberbürgermeisterzeit und der Zeit danach unterhalten.
Nun zurückgekehrt öffneten wir eine während unsere Abwesenheit eingetroffene Postsendung von Willi mit einem persönlichen Geschenk für den scheidenden OB. Just in dem Moment als wir unseren Dank telefonisch übermitteln wollten kam die für uns noch nicht fassbare Meldung. Wir sind tief betroffen.
Unvergessen bleiben die zahlreichen freundschaftlichen Begegnungen zu "325 Jahre Ernstthal" und "500 Jahre Hohenstein" mit seinen Beiträgen anlässlich der festlichen Stadtratssitzungen, seine Mitwirkung bei "150 Jahre Freiwillige Feuerwehr" und vielen anderen Veranstaltungen.
Die oft lang geführten Gespräche, ob bei uns zu Hause, im Schweizerhaus oder im Drei Schwanen, werden uns immer in bester Erinnerung bleiben.
In Gedanken bei Willis Frau und Tochter und in stiller Trauer
Erich Homilius und Frau Sabine


Homilius, Erich <ob@hohenstein-ernstthal.de>
Hohenstein-Ernstthal, Sachsen Deutschland - Tuesday, October 09, 2012 at 14:41:02 (CEST)
Willi, Du warst ein lieber Freund und ein grosses Vorbild für uns. Wie Du Deine Frau liebevoll gepflegt hast verdient allergrössten Respekt. Wir werden die Besuche bei Dir und die langen Telefongespräche vermissen!
User herzliches Beileid an Deine Angehörigen.

Familie Thomas und Gaby Maurer <thmaurer@gmx.ch>
6102 Malters, Schweiz - Tuesday, October 09, 2012 at 14:21:20 (CEST)
Es ist schmerzlich einen persönlichen Freund und einen Freund und Förderer des Karl-May-Museums zu verlieren. Gern denke ich an die schönen gemeinsamen Stunden in der Villa "Shatterhand.", dem Museum, in den USA, in Wil und kürzlich in Wien zurück. Insbesondere werden uns allen Deine Verkörperung von Karl May zum 800sten Stadtjubiläum von Dresden und Deine Hörspiele in Erinnerung bleiben.
Hau kolá mein Freund!
René Wagner
Direktor des Karl-May-Museums Radebeul

René Wagner <rene.wagner@karl-may-museum.de>
Radebeul, Sachsen Deutschland - Tuesday, October 09, 2012 at 12:58:48 (CEST)
Lieber Alamo Charly,

nun spieltst du deine Mundharmonika vor einem anderen Publikum,
aber wir denken an Dich

so long, deine

Yellow Rose & Tom

Thomas Grafenberg <Thomas.Grafenberg@thalesgroup.com>
Hürth, NRW Deutschland - Tuesday, October 09, 2012 at 12:46:31 (CEST)
Wir sind schockiert und tief traurig als wir gestern über Willi's Tod informiert wurden. Gerade noch trafen wir ihn und sprachen miteinander. In Willi verlieren wir einen grossartigen Freund der uns viele Anregungen, Texte und Hörbuchstücke als unvergessliches Gedankengut seines Herzensanliegen Karl May hinterlässt. Für Willi war Wien eine letzte Besuchs- und Lebensstation, wo er mit einem schönen Referat sein unglaubliches Wissen über seinen Lieblingsschriftsteller kund tat. Danke Willi für alle die schönen Stunden, die Du uns persönlich und den Schweizer-Karl-May-Freunden geschenkt hast. Elmar und Charlotte Elbs, Luzern
Elmar und Charlotte Elbs <e92@karlmayfreunde-schweiz.eu>
Luzern, - Tuesday, October 09, 2012 at 12:28:22 (CEST)
Am 7. Oktober hörte durch einen Sekundentod Willi Olbrichs großes Herz auf zu schlagen. Wir sind bestürzt! Willi war uns ein sehr guter Freund. 2006 war er sogar unser Trauzeuge.

Willi fühlte sich den May-Stätten – Hohenstein-Ernstthal und Radebeul – innig verbunden. Sein Anliegen war stets Mays Ansehen aufzuwerten.

Hab' Dank für all die schönen gemeinsamen Stunden, Willi! Wir werden Dich nie vergessen!

Kerstin & Ralf Harder <geschaeftsfuehrer@silberbuechse.de>
Hohenstein-Ernstthal, Sachsen Deutschland - Tuesday, October 09, 2012 at 11:38:21 (CEST)



Karl-May-Freunde Schweiz